Tischtennis

Die SG Seidenbuch – Tischtennis

Aktuelles:

Die Damenmannschaft erhielt vor 2 Jahren Verstärkung durch die Nachwuchsspielerin Katharina Bitsch, die zwischenzeitlich fester Bestandteil der Mannschaft ist.

Nachdem die Damen in den letzten Jahren immer vordere Tabellenplätze belegten, konnten sie in 2016 den Aufstieg in die Bezirksliga feiern. Zwar reichte es nicht für den direkten Aufstieg, jedoch war dies durch die ungefährdete Vizemeisterschaft als Nachrücker möglich.

Die Saison 2016/2017 in der Bezirksliga wird spannend und wir wünschen unseren Damen erfolgreiche Spiele, um den Klassenerhalt zu sichern.

Die Herrenmannschaft hat eine sehr erfolgreiche Saison 2015/2016 in der 2. Kreisklasse Ost hinter sich. Sie konnten sich als Meister direkt für die 1. Kreisklasse Ost qualifizieren. Bis zum letzten Spieltag war es spannend, wer den direkten Aufstieg schaffen wird und wer über die Relegation gehen muss. Durch einen starken Kampfgeist waren unsere Herren dem Zweitplatzierten eine Nasenspitze voraus.

Seit dem Jahr 2014 dürfen auch bedingt Frauen bei den Herren eingesetzt werden, wovon auch hier Gebrauch gemacht wurde. Der ein oder andere Sieg und somit Punkt konnte dadurch gesichert werden. Um in der Saison 2016/2017 in der 1. Kreisklasse Ost zu bestehen, braucht es eine starke Mannschaftsleistung.

Wir gratulieren den Herren zur Meisterschaft und unseren beiden Mannschaften zum Aufstieg und wünschen Ihnen weiterhin „Gut Spiel“!

Spielerinnen:
Bettina Ripper, Anke Unger, Rosel Grieser, Katharina Bitsch , Andrea Bauer,
Katja Lerch, Ergänzungsspielerinnen: Christiane Gehron, Marianne Schmidt

Spieler:
Jochen Kling, Adam Bauer, Michael Metzger, Kai Bormuth, Gerhard Ried,
Willi Bauer, Ergänzungsspieler: Florian Busch, Bettina Ripper, Andrea Bauer

Schüler- und Jugendabteilung:

Von 1986 bis 2004 war die TT-Abteilung der SG Seidenbuch mit Schüler- und Jugendmannschaften in der Verbandsrunde vertreten. Besondere Erfolge waren der Sieg der Schüler 1992 und 1993 im Kreispokal, der 2. Platz der weiblichen Jugend 1988 im Kreispokal und der 2. Platz der männlichen Jugend 1997 im Kreispokal. Außerdem holte die männliche Jugend in der 2. Kreisklasse Ost 1995 den Meistertitel. Leider musste aus personellen Gründen die Jugendarbeit über einige Jahre eingestellt.

Durch das Engagement von Claudia und Peter Soßna wurde im Jahr 2011 die Jugendarbeit wieder aufgenommen. Jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr treffen sich 8 – 10 Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren um ihr Tischtennistalent unter Beweis zu stellen. Aktuell unterstützen zwei aktive Spielerinnen der Damenmannschaft, Katharina Bitsch und Rosel Grieser, die Trainingsarbeit. Unserem Nachwuchs dazu weiterhin viel Spaß und Erfolg und unseren freiwilligen Trainer/innen einen Dank für ihren Einsatz!

Historie:

Die Tischtennisabteilung der SG Seidenbuch wurde 1977 gegründet.

Gleich im 1. Jahr konnte die Herrenmannschaft die Meisterschaft in der Kreisklasse D-Ost erringen. Bereits im 2. Jahr wurde mit 3 Herrenmannschaften gespielt. In dieser Spielzeit holte sich die 1. Herrenmannschaft den zweiten Meistertitel in Folge und damit den Aufstieg in die Kreisklasse B-Ost. Außer der 1. Herrenmannschaft spielten ab 1978 noch eine 2. und 3. Mannschaft in der D-Klasse. Der nächste Meistertitel wurde in der Verbandsrunde 94/95 errungen und damit der Aufstieg in die 2. Kreisklasse. In der Verbandsrunde 96/97 holte sich die Mannschaft den nächsten Meistertitel. Aus personellen Gründen wird nur noch mit einer Mannschaft gespielt.

Nicht allein die Herren nutzten seit 1977 die Spielmöglichkeiten, sondern auch die Damen. Sie nahmen allerdings erstmals 1979 mit zwei Mannschaften an der offiziellen Spielrunde teil. Seit 1982 wird nur noch mit einer Mannschaft gespielt. Nach dem Aufstieg in die Kreisliga A holte die Mannschaft 1998 den Vizemeistertitel und sicherte sich damit den Aufstieg in die Bezirksklasse. Leider konnte man die Klasse nicht halten. Umso größer war die Freude über den Meistertitel im Jahre 2004. In diesem Jahr konnte man auch gleichzeitig den Pokalsieg feiern. Zwei Jahre später erzielte das Damenteam die Meisterschaft in der Bezirksklasse und konnte damit eine Saison in der Bezirksliga spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.